Im Herbst/Winter 2022 möchten wir uns gemeinsam mit interessierten Frauen*  intensiver mit dem Thema der “Digitalen Selbstbestimmung” auseinandersetzen.

Wir möchten  Frauen* dazu ermutigen, sich bewusst und kritisch im digitalen Raum zu bewegen. Es sollen dafür digitale Handlungsmöglichkeiten kennengelernt, ausprobiert und individuell für sich eingesetzt werden. 

Unser Ziel ist es auch, dass hierdurch Frauen* darin bestärkt werden, sich vor Digitaler Gewalt zu schützen und dagegen zu wehren. 

Hierfür planen wir verschiedene kostenlose Veranstaltungen und Workshops für Frauen*:

VERANSTALTUNGEN

o    28.09.: Auftaktveranstaltung: Digitale Selbstbestimmung, mit Friederike Behrendt und Beate M. Köhler,  Anti-Stalking-Projekt

o   26.10.: Liebe digital!? mit Anat Eiger, Psychologin

o   30.11.: (Cyber)Stalking dokumentieren! mit der Berliner Polizei und dem Weißen Ring

o   08.12.: Ein Jahr danach…! -1 Jahr Reform des § 238 StGb, mit Valeska Knarr, Rechtsanwältin

WORKSHOPS 

o   12.10.: Apps richtig auswählen! mit Inga Pöting, IT-Journalistin

o   09.11.: Smartphone sicher einrichten! mit Leena Simon, Netz-Philosophin

o   14.12.: Social media kritisch nutzen! mit Basma Bahgat, Beraterin bei HateAid

 

Alle Veranstaltungen und Workshops finden jeweils von 18 – 20 Uhr statt.

 

Wir bitten um vorherige Anmeldung!

per Mail kontakt@anti-stalking-projekt.de, telefonisch unter 030/58601214 oder persönlich vor Ort

 

Für detailierte Infos klicken Sie auf die entsprechenden Veranstaltungen.